Rundfunkstaatsvertrag download

Station-Conducted Wettbewerbe. Ein Sender, der Informationen über einen von ihm durchgeführten Wettbewerb ausstrahlt oder bewirbt, muss die wesentlichen Bedingungen des Wettbewerbs vollständig und genau offenlegen und den Wettbewerb im Wesentlichen wie angekündigt oder im Internet oder im Internet angekündigt oder beworben durchführen. Wettbewerbsbeschreibungen dürfen in Bezug auf einen wesentlichen Begriff nicht falsch, irreführend oder trügerisch sein. Wesentliche Begriffe umfassen die Faktoren, die den Ablauf des Wettbewerbs definieren und die Teilnahme beeinflussen, wie z. B. Teilnahmefristen, die Preise, die gewonnen werden können, und wie die Gewinner ausgewählt werden. Der Sender, der den Wettbewerb durchführt, muss wesentliche Begriffe offenlegen, entweder durch regelmäßige Offenlegungen, die auf dem Sender ausgestrahlt werden, oder durch schriftliche Offenlegungen auf der Internet-Website des Senders, auf der Website des Lizenznehmers, oder wenn weder der einzelne Sender noch der Lizenznehmer über eine eigene Website verfügt, eine Internet-Website, die öffentlich zugänglich ist. Weitere Informationen zur Wettbewerbsregel finden Sie unter www.fcc.gov/consumers/guides/broadcasting-contests-lotteries-and…. Übertragung von Telefongesprächen. Bevor ein Telefongespräch live übertragen oder ein Telefongespräch für eine spätere Übertragung aufgezeichnet wird, muss ein Sender jede Partei über die Absicht informieren, das Gespräch zu übertragen. Diese Benachrichtigung ist jedoch nicht erforderlich, wenn die andere Partei weiß, dass das Gespräch übertragen wird, oder dieses Wissen vernünftigerweise vermutet werden kann, z. B.

wenn die Partei mit dem Sender verbunden ist (z. B. als Mitarbeiter oder Teilzeitreporter) oder den Anruf während eines Programms ausgeht, in dem der Sender die Anrufe üblicherweise ausstrahlt. Weitere Informationen zur Aufzeichnung von Telefongesprächen finden Sie in www.fcc.gov/consumers/guides/recording-telephone-conversations. Einholung von Geldern. Kein Bundesgesetz verbietet die Ausstrahlung von Geldanträgen für rechtliche Zwecke durch Sender (einschließlich Der Berufungen von Sendern auf Beiträge zur Deckung ihrer Betriebskosten), wenn das Geld oder andere Beiträge für die angekündigten Zwecke verwendet werden. Das Bundesgesetz verbietet jedoch Betrug durch Draht, Radio oder Fernsehen – einschließlich Situationen, in denen geldgierig für einen anderen Zweck verwendet wird – und dies kann zu FCC-Sanktionen sowie zu strafrechtlichen Verfolgungen durch das US-Justizministerium führen. Weitere Informationen zur Fondsanfrage finden Sie unter www.fcc.gov/consumers/guides/broadcasting-contests-lotteries-and…. Anwendungen für die Lizenzerneuerung. Stationen müssen ihre Lizenzen erneuern, bevor sie ablaufen.